UA-58822554-2
Neubau Baubegleitung Neubau Baubegleitung

Baubegleitende Qualitätskontrolle NEUBAU

Baubegleitendes Qualitätscontrolling ( 5 Phasen Controlling)

Phase 1   Technische Vertragsprüfung

  • Prüfen der technischen Vertragsinhalte, Prüfung der Baubeschreibung der verschiedenen Gewerke, Durchsicht der Planung, der Berechnungen und Ausführungsdetails, im Hinblick auf die Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik, sicherheits- und bautechnischen Anforderungen, Normen, Richtlinien und Herstellervorschriften.
Phase 2   Baubegleitende Begutachtung Keller / Bodenplatte
  • Prüfen der Gründung, Maurer- und Betonarbeiten zur Erstellung der Kellerwände und Kellerdecke / bzw. Bodenplatte. Prüfen der Abdichtungssysteme, Gebäudeentwässerungen, Baugrubenverfüllung.
Phase 3   Baubegleitende Begutachtung Rohbau
  • Prüfen der Maurer- und Betonarbeiten zur Erstellung des Rohbaues ab Oberkante Kellerdecke / bzw. Bodenplatte. Prüfen der Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten. Prüfen der Rohinstallationen und Fenstereinbau. Prüfung vor Schließen der Installationsebene.
Phase 4   Baubegleitende Begutachtung Innenausbau
  • Prüfen der Arbeiten zum Estrich, Innenputz und Dachgeschoßausbau. Prüfen der Fassadenarbeiten. Prüfung vor Beginn der Fliesen- und Malerarbeiten.
Phase 5   Vorbereitung der Endabnahme
  • Prüfen der Fliesen- und Malerarbeiten, der Bodenbeläge, Wandbekleidungen, Fertiginstallationen. Dokumentation der festgestellten Mängel und verbleibenden Restarbeiten. Um den Anforderungen an eine hohe Qualität der Bauausführung gerecht zu werden, sollte möglichst eine durchgängige Überwachung sämtlicher Gewerke erfolgen. Vor Auftragserteilung, wird daher, mit dem Bauherren ein individueller, objektabhängiger Überwachungsplan erstellt. Dieser wird Vertragsbestandteil.

Zu jedem Ortstermin / Begehung erstellt der zertifizierte Sachverständige ein schriftliches Baustellenprotokoll in dem etwaige Mängel und Abweichugen zur Ausführungsplanung, sowie eine Fotodokumentation des Bauzustandes der Immobilie festgehalten wird.

seltsamer Fenstereinbau

Baubegleitende Qualitätskontrolle Umbau / Sanierung

Baubegleitendes Qualitätscontrolling Umbau / Sanierung 

Phase 1   Technische Vertragsprüfung

  • Prüfen der technischen Vertragsinhalte, Prüfung der Baubeschreibung der verschiedenen Gewerke, Durchsicht der Planung, der Berechnungen und Ausführungsdetails, im Hinblick auf die Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik, sicherheits- und bautechnischen Anforderungen, Normen, Richtlinien und Herstellervorschriften.
Phase 2   Baubegleitende Begutachtung der jeweiligen Gewerke
  • Prüfen Von Ausführungen der jeweiliegen Gewerke.
Phase 3   Baubegleitende Begutachtung Rohbau
  • Prüfen der Maurer- und Betonarbeiten zur Erstellung des Rohbaues ab Oberkante Kellerdecke / bzw. Bodenplatte. Prüfen der Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten. Prüfen der Rohinstallationen und Fenstereinbau. Prüfung vor Schließen der Installationsebene.
Phase 4   Baubegleitende Begutachtung Innenausbau
  • Prüfen der Arbeiten zum Estrich, Innenputz und Dachgeschoßausbau. Prüfen der Fassadenarbeiten. Prüfung vor Beginn der Fliesen- und Malerarbeiten.
Phase 5   Vorbereitung der Endabnahme
  • Prüfen der Fliesen- und Malerarbeiten, der Bodenbeläge, Wandbekleidungen, Fertiginstallationen. Dokumentation der festgestellten Mängel und verbleibenden Restarbeiten. Um den Anforderungen an eine hohe Qualität der Bauausführung gerecht zu werden, sollte möglichst eine durchgängige Überwachung sämtlicher Gewerke erfolgen. Vor Auftragserteilung, wird daher, mit dem Bauherren ein individueller, objektabhängiger Überwachungsplan erstellt. Dieser wird Vertragsbestandteil.
 
 Zusätzlich buchbar:   Teilnahme an der Endabnahme
  •  Teilnahme an der Abnahme der Gesamtleistung (Bauträger) oder bei Teilvergabe rüfen der Fliesen- und Malerarbeiten, der Bodenbeläge, Wandbekleidungen, Fertiginstallationen. Dokumentation der festgestellten Mängel und verbleibenden Restarbeiten. Um den Anforderungen an eine hohe Qualität der Bauausführung gerecht zu werden, sollte möglichst eine durchgängige Überwachung sämtlicher Gewerke erfolgen. Vor Auftragserteilung, wird daher, mit dem Bauherren ein individueller, objektabhängiger Überwachungsplan erstellt. Dieser wird Vertragsbestandteil.

Zu jedem Ortstermin / Begehung erstellt der zertifizierte Sachverständige ein schriftliches Baustellenprotokoll in dem etwaige Mängel und Abweichugen zur Ausführungsplanung, sowie eine Fotodokumentation des Bauzustandes der Immobilie festgehalten wird.