Teile diesen Beitrag

NEuigkeiten rum ums Thema Immobilien und Hausbau

  • Streit um § 13b Baugesetzbuch: Wohnungsbau am Ortsrand: Innenministerium will Ausnahme verlängernStreit um § 13b Baugesetzbuch: Wohnungsbau am Ortsrand: Innenministerium will Ausnahme verlängern
    Der Bau von bezahlbaren Wohnungen ist ein Ziel der Bundesregierung. Doch wo? Bauland ist knapp. Nun will das Innenministerium § 13b Baugesetzbuch bis 2022 verlängern. Das würde das Bauen am Ortsrand weiterhin vereinfachen. Naturschützern schmeckt das gar nicht. Der Immobilienbranche schon.Mehr zum Thema 'Stadtplanung'...Mehr zum Thema 'Grundstück'...Mehr zum Thema 'Wohnungsbau'... Read more »
  • Corona-Unsicherheiten: Weniger Kurzarbeit, aber keine Entwarnung – wie das die Immobilienbranche trifftCorona-Unsicherheiten: Weniger Kurzarbeit, aber keine Entwarnung – wie das die Immobilienbranche trifft
    Immer weniger Unternehmen beantragen Kurzarbeit – dennoch warnt das Ifo-Institut vor Euphorie. Es gibt auch Wirtschaftszweige, wo die Zahlen zulegen. Die Immobilienbranche ist direkt kaum betroffen. Langfristig könnten eher die Corona-bedingten Verdienstausfälle anderer zum Problem werden.Mehr zum Thema 'Kurzarbeit'...Mehr zum Thema 'Immobilienbranche'... Read more »
  • In eigener Sache: "Aareon Live": Webinar-Serie startet am 17. SeptemberIn eigener Sache: "Aareon Live": Webinar-Serie startet am 17. September
    Neue Wege für das digitale Zeitalter: Beim Online-Infotainment "Aareon Live" kommen Vordenker zu Wort, werden strategische Themen der Immobilienbranche erörtert und Lösungen von Partnern präsentiert. Start der Webinar-Serie ist am 17. September. Die Teilnahme ist kostenfrei.Mehr zum Thema 'Immobilienwirtschaft'...Mehr zum Thema 'Digital Real Estate'...Mehr zum Thema 'Wohnungswirtschaft'...Mehr zum Thema 'Digitalisierung'... Read more »
  • Empirica-Index: Gefahr einer Immobilienblase wird realerEmpirica-Index: Gefahr einer Immobilienblase wird realer
    Die Gefahr einer Preisblase am deutschen Wohnimmobilienmarkt steigt. Das betrifft fast alle Regionen, egal ob schrumpfend oder wachsend, wie der aktuelle "Blasenindex" von Empirica zeigt. Das Rückschlagpotenzial der Preise hat sich bundesweit innerhalb von drei Jahren fast verdoppelt.Mehr zum Thema 'Immobilienblase'...Mehr zum Thema 'Immobilienpreis'... Read more »
  • Mecklenburg-Vorpommern: Wenn Mieter die neue Sozialwohnung meiden: Wird falsch gefördert?Mecklenburg-Vorpommern: Wenn Mieter die neue Sozialwohnung meiden: Wird falsch gefördert?
    In Mecklenburg-Vorpommern ist es scheinbar schwierig, Mieter für neue Sozialwohnungen zu finden. Es gibt wohl Wohnungen im Bestand, die besser und günstiger sind. Die norddeutsche Wohnungswirtschaft fordert deshalb mehr staatliche Förderung von hochwertigeren Wohnungen für mittlere Einkommen.Mehr zum Thema 'Wohnungsbau'...Mehr zum Thema 'Sozialwohnung'...Mehr zum Thema 'Fördermittel'... Read more »
Powered by RSS Feed Plugin

Nützliche Infos 

 Der Verkäufer einer Immobilie muss alle ihm bekannten Mängel am Gebäude offenlegen. Verschweigt er sie gegenüber einem Interessenten wissentlich, ist das laut Gesetz arglistige Täuschung.Wer beim Verkauf seines Hauses Mängel verheimlicht, haftet im vollen Umfang. Darauf macht die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht des Deutschen Anwaltverein (DAV) aufmerksam. Bemerkt der Käufer erst nach der Vertragsunterzeichnung, dass die Heizung bereits seit Jahren defekt war, kann er den Kaufvertrag anfechten. Stellt der Käufer mit Hilfe eines Sachverständigen fest, dass es bereits seit Jahren im Keller in den kalten Monaten übermäßige Feuchtigkeit gab, kann er gegen den Verkäufer vorgehen. Das umfasst etwa Schadenersatz und eine Nachbesserung auf Kosten des Verkäufers. Pauschale Klauseln im Kaufvertrag, die jegliche Gewährleistung ausschließen sollen, sind oft unwirksam – etwa der Satz „gekauft wie gesehen“. Sie schützen den Verkäufer also nicht vor rechtlichen Konsequenzen.

Verkäufer sollten im Zweifelsfall vorab einen Sachverständigen das Gebäude untersuchen lassen. So entdecken sie Mängel rechtzeitig und können Interessenten gegenüber detailliert und wahrheitsgemäß Auskunft über den Zustand des Hauses geben.

AG Stuttgart

Wer die Miete kürzt, sich aber weigert, an der Behebung der Mängel mitzuwirken, verliert sein Recht auf Mietkürzung und kann fristlos gekündigt werden.

AG Stuttgart-Bad Cannstatt, Urteil v. 1.7.2008, 2 C 876/06

BGH Urteil
Gutachterkosten als Schadenersatz zu erstatten

Die Kosten für den Sachverständigen, sowie die Kosten für Mängelbeseitigung, Schadenersatz und Preisminderung müssen vom Mängel verantwortlichen Unternehmer in voller Höhe getragen werden.

Urteil des VIII. Zivilsenats vom 30.04.2014 – VIII ZR 275/13 – Bundesgerichtshof entschied im Urteil VII ZR 216/14,

 

BGH Urteil
Kein Anspruch auf Rückzahlung und Gewährleistung bei Schwarzarbeit

Beauftragt ein Bauherr wissentlich  Schwarzarbeit, hat er keinen Anspruch auf Rückzahlung und Gewährlesitung.

Urteil des Bundesgerichtshofes zu Schwarzarbeit

Verschwiegene Mängel beim Hauskauf 

Wer den genauen Umfang eines Mangels beim Hauskauf verschweigt, kann wegen Arglist auf Schadenersatz haften !
OLG Koblenz 4 U 874/12

Asbest-Fertighaus nicht mangelhaft 

Der Verkäufer eines älteren Gebäudes muss den Käufer nicht ungefragt darauf hinweisen, dass es sich um ein Fertighaus handelt, bei dem Asbestplatten verbaut wurden !
OLG Celle 8 U 11/07